Mrs Pink hier

Mrs Pink hier

vor ein paar Tagen musste ich ja Mrs Black den Vorrang lassen...heute nun will ich mal ein bisschen erzählen...
das Leben mit Hund ist nun 9 Wochen alt...wo ist bloss die Zeit geblieben...
als wir damals das Bild von ihr sahen und den Text dazu, da hätten wir nicht gedacht das uns so ein Wesen erreichen wird...

ja so hat sie sich uns vorgestellt...und wenn ich heute auf dieses Foto schaue, dann weiss ich das sie dort zwar freundlich, aber doch sehr zurückhaltend schaut...
wenn ich sie heute anschaue, dann springt mir ihre Lebensfreude förmlich entgegen...die Augen strahlen...der ganze Hund strahlt...wenn sie läuft, dann ist das mittlerweile mit erhobenen Kopf und Schwanz...interessiert an ihrer Umwelt...stolz...als möchte sie sagen "schaut her...das bin ich"...

in der Tat ist sie sehr ausgeglichen...sie ist freundlich zu anderen Hunden...sie mag bei weitem nicht jeden...meistens reicht ein leises knurren und alle Fronten sind geklärt...es fällt auf das sie mit kleinen Hunden lieber als mit Großen spielt...
sie ist eine verschmuste Seele...das zeigt sich besonders deutlich wenn man morgens wach wird, der Hund sich neben einen legt und die ganze Zeit Geräusche macht, als würde er erzählen...sie schaut dich an und du denkst der Blick geht bis tief in deine Seele...diese wundervollen braunen Augen...

am Anfang mochte sie ja kaum etwas bei uns fressen...nur ihr Dosenfutter...und das auch immer nur von der gleichen Marke und Geschmacksrichtung...dann mussten wir ihr Tabletten verabreichen und brauchten dringend etwas...alles wurde verschmäht bis wir bei Hackbällchen und Rührei ankamen...somit wurden Hackbällchen auch kleine Belohnungshappen...dann haben wir eine Handvoll Trockenfutter daneben aufbewahrt...und auch dieses immer mal gegeben...und da es wohl so gut nach Mett roch, wurde es auch gefuttert...
dann waren wir mit ihr bei einem Freund...und der wollt ihr doch wirklich was leckeres zustecken...ich innerlich schon gegrinst...und was macht die olle Nuss? die nimmt ihm echt das Leckerchen ab? na gut...dann wurden auch die bei uns zu Hause eingeführt...und so nach und nach nimmt sie uns wirklich alles ab, was wir ihr als Belohnung geben...wobei wir uns im Moment auf die Sachen von Fresco einschiessen und am Überlegen sind ob wir mit dem BARFEN einsteigen...Fresco bietet da ja einiges an Möglichkeiten an und preislich macht das zum momentanen Futter überhaupt nichts aus...

und wofür gibt es Belohnungen? richtig...wenn sie etwas besonders toll gemacht hat...
und was macht sie schon alles?
also sie läuft auf Feldern oder bei uns am See (wo etwas mehr Platz ist) ohne Leine...sie reagiert bereits auf Kommandos wie "STOP" "BEI FUSS" und "SITZ"...
einzige Ausnahme?
ein Mauseloch...das muss natürlich untersucht werden...denn manchmal holt man da auch schon die ein oder andere Maus raus...
über eine sehr kurze Distanz kann man sie auch schon sitzen lassen und dann zu sich rufen...alles noch gut ausbaufähig, aber der Anfang ist gemacht...
die Schreckhaftigkeit hat sie mittlerweile auch gut im Griff...von hell ins dunkle laufen war Anfangs sehr schwierig...mittlerweile geht sie da auch schon mal ganz mutig voran...obwohl sie das gar nicht muss...sie wird immer das Recht haben hinter uns zu stehen...wir bilden ihren Schutz...ihre Sicherheit...

was die Dame überhaupt nicht mag, ist Regen...da bleibt sie lieber auf ihrer Couch liegen und schließt die Augen...wenn sie dann aber doch raus muss, dann scheint es für sie sehr unangenehm zu sein...da die Ohren oft hochstehen, kommt halt auch immer wieder Regenwasser rein...dann wird der Kopf in Schiefstellung gebracht...immer wieder geschüttelt...

die Partisanenburg hat sie nun auch als ihr zweites Zuhause akzeptiert...da wird auch schon mal gebellt, wenn jemand etwas länger vor der Hecke verweilt...und wisst ihr was? dieses Bellen...das passt so überhaupt nicht zu diesem Hund...es ist ganz zart und hell...
in der Wohnung fühlt sie sich wohl...Lieblingsplätze...Couch...Bett...Körbchen...in der Reihenfolge...wir hatten einige unruhige Nächte...immer wieder gestört durch wuffen oder bellen...dann haben wir einfach mal das Fenster geschlossen...und siehe da...nun schlafen alle gut...

aber...Mrs Black hat nicht nur gute Tage...manchmal...da wirkt sie nachdenklich...da verharrt sie in der Bewegung...da will sie alles und irgendwie auch nichts...da möchte ich ihr helfen...aber ich weiß nicht wie...und wahrscheinlich ist das "Aushalten", die einzige Hilfe die ich ihr geben kann...aber das kann ich so schlecht...

Show Comments