es kommt nicht immer auf das Aussäen an 🙈

... aber manchmal halt doch!

Seit Tagen liege ich Mrs. Pink damit in den Ohren. Ich möchte Blumen aussäen. Gemüse. Bäume. Gedankenwolken.
Alles was ich bisher geerntet habe war verständnisvollen Lächeln und Augenblinzeln. Also von der Art, die Kinder bekommen, die erzählen was sie später mal alles werden wollen. Rennfahrer. Oder Astronauten. 😉


Anspieltipp:


Aber ich lasse nicht locker. Wie soll aus mir ein gescheiter Undercover Gärtner werden, wenn ich nicht anfange, mir Dinge selbst anzueignen. Kann ja so schwierig nicht sein, so ein paar olle Samen in die Erde zu bringen.
Haben sie früher ja auch schon geschafft, damals.

Vom Einkaufen habe ich mir einen 40 Liter Sack Blumenerde, ein paar Samen Tütchen und einen fast krummen Fahrradlenker mitgebracht. Es ist total clever, den übergroßen Sack Erde auf dem Lenker zu transportieren. Verkehrssicher ist was Anderes.
Funfact am Rande - der Hersteller der Blumenerde wirbt mit dem Slogan "100 % leckere Blumenerde", ich suche aktuell noch passende Rezeptideen zur Umsetzung.

Beim Ausäen ist es mit dem Thema Upcycling nicht sehr weit, dazu gerne mehr in einem eigenen Artikel.
Im Endeffekt geht es darum, Gegenstände aus dem Müll / gelben Sack weiter zu verwenden, anstatt sie direkt zu entsorgen.So landete also meine genussstarke Blumenerde in einem Eierkarton und in der Eisverpackung, gepaart mit einigen Blumensaamen.

Die grünen Daumen unter Euch sagen mir jetzt mit Sicherheit, das die Saamen auch direkt ins Beet gekonnt hätten. Bestimmt richtig, aber es geht mir ja um das Aussäen. Und das kann ich so von zuhause lernen.

DJ Cosmea - Sonnenblumen Remix

Den ersten Versuch starte ich also mit Cosmea, dem schicken Schmuckkörbchen, und der klassischen Sonnenblume. Gelb geht immer.

Ein Vorteil des heimischen Ausäens ist ja, das man schon vor dem letzten Frost (Eisheiligen Digger!) damit anfangen kann. Ein zweiter Vorteil ist, das die Pflanzen Schneckenfraß besser überstehen und früher blühen. Ich kann also mit voller Überzeugung und breiter Brust sagen - meine Pflanzen sind bisher 100% Schneckenfrei! 🤘

Laut Verpackungsbeilage und einschlägiger Literatur dauert es jetzt 2-3 Wochen bis zum Keimen, und noch viele Weitere bis man so richtig was sieht. Bis dahin kann ich mir noch genug Partywissen anlesen, was es mit dem Pikieren so auf sich hat.

Show Comments